Unsere Kirche

Heilig Kreuz-Kirche Otterndorf

Die Heilig Kreuz- Kirche in Otterndorf ist im Jahre 1952 erbaut worden. Nur durch die großzügige Spende der Spaeth family foundation, die die Hälfte der Bausumme ausmachte, und den enormen Einsatz der Gemeindemitglieder konnte der Bau der Kirche in nur viereinhalb Monaten Bauzeit realisiert werde.

Am 7. Dezember 1952 wurde sie von Bischof Joseph Godehard dem Heiligen Kreuz geweiht.                                                                                                                                                                                    

65 Jahre wird sie also in diesem Jahr 2017. Das ist nach offizieller Anschauung kein Jubiläum, das in besonderer Weise gefeiert wird, aber vielleicht ist es ja doch kein Zufall, dass in diesem Jahr der Altarraum in besonderer Weise ein großes, richtig großes Kreuz erhalten hat.

Seit 1952 ist das die zweite bedeutsame Veränderung.

Schon in der ersten Gestaltung war ein großes Kreuz zentrales Gestaltungselement. Es war Symbol für das unbeschreibliche Leid der Menschen, die nach dem zweiten Weltkrieg als Vertriebene und Geflüchtete in Otterndorf und Umgebung eine neue Heimat finden mussten. Es hatte die Größe des Kreuzes, das jetzt vor der Kirche steht. Dort fand dieses erste Kreuz nämlich seinen Platz, als die ganze Kirche 1976 in Folge der Liturgie-Reform des Zweiten Vatikanischen Konzils renoviert und umgestaltet wurde und an seiner Stelle ein großes Mosaik des Braunschweiger Künstlers Claus Kilian eingebaut wurde. 2004 war dann das alte Kreuz nicht mehr standfest genug und wurde durch ein massives Eichenkreuz ersetzt.

Mitte November 2017 wurde das Mosaik nun in ein Kreuz eingebettet.Der Kirchenvorstand hatte sich für einen Entwurf von Emil Haag (Ihlienworth) entschieden, der von der Otterndorfer Malerfirma Lange optisch und von der Osterbrucher Elektrofirma von Spreckelsen technisch umgesetzt worden ist. Denn das Mosaik hat eine indirekte Beleuchtung erhalten, die den Altarraum in besonderer Weise illuminiert. Das ganze Projekt konnte komplett durch Spenden und Türkollekten finanziert werden. Allen, die dazu etwas beigetragen haben, sei herzlich gedankt. Also gibt es doch etwas zu feiern - in jedem Gottesdienst in unserer Heilig Kreuz-Kirche: Im Kreuz ist Leben, im Kreuz ist Heil, im Kreuz ist Hoffnung. (GL 296)

Die Kirche ist täglich in der Zeit von 10.00 - 17.00 Uhr geöffnet.

Wegbeschreibung: Aus Richtung Cuxhaven (B73) nehmen Sie am ersten Kreisel die dritte Ausfahrt Richtung Otterndorf.

Aus Richtung Hamburg / Stade (B73) nehmen Sie am zweiten Kreisel die erste Ausfahrt Richtung Otterndorf.  Sie finden die Kirche nach etwa 500m auf der linken Seite.

Aus Neuenwalde / Neuenkirchen nehmen Sie am Kreisel die zweite Ausfahrt Richtung Otterndorf. Kurz hinter dem Ortsschild finden Sie die Kirche auf der linken Seite.